Fröbelstr.1 Hannover
0511-54545885
info@seilgartenbau.de

Teamelemente & Kletterwände

Wir haben auch Kletterwände und Trainingselemente im Programm, mit denen Sie Ihre Einrichtung aufwerten können.
Bei der Planung und Errichtung steht das pädagogische Konzept im Mittelpunkt.

Boulder und Kletterwände

Boulder- und Kletterwände erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit in Bildungseinrichtungen.
Mit ihrer Hilfe können Kinder, Jugendliche und Erwachsene Verantwortung für andere trainieren.
Sie fördern die Bewegungsentwicklung und Psychomotorik der Kletternden und sind auch schon für die Kleinsten interessant.

Trainingselemente

Die Arbeit mit erlebnispädagogischen Methoden gehört zunehmend zu den Kernangeboten von Jugendbildungseinrichtungen, Tagungshäusern und auch in Schulen finden die Methoden immer mehr Zuspruch. Durch unsere langjährige Erfahrung mit solchen Methoden können wir Ihnen ausgereifte und praktikable Trainingselemente anbieten, ebenso wie pädagogische Workshops für Ihre Mitarbeiter*innen, welche später die Anlage betreuen.

Trainingselemente

Teamwippe

Die Wippe hat einen Platzbedarf von ca. 5 x 11 Metern, bei einer Plattformgröße von 2 x 4 Metern. Sie wird auf Betonplatten fixiert und benötigt keine Fundamente. Die Teamwippe wird komplett aus Lärchenholz gefertigt. Wenn kein Training stattfindet, kann die Wippe fixiert und als Sitzgelegenheit, Tisch oder Bühne genutzt werden.
Ziel der zahlreichen Übungen auf der Teamwippe ist es, die Holzplattform im Gleichgewicht zu halten und zu vermeiden, dass eine Seite der Wippe den Boden berührt. Dieses Gruppenelement eignet sich hervorragend, um Stabilisierungsprozesse im Team zu veranschaulichen. Die Teamwippe demonstriert außerdem, welche Auswirkungen geringe Veränderungen eines Einzelnen auf den Teamerfolg haben.

ZigZag

Der ZigZag sind 15 ca. 50 cm hohe aufgestellte Baumscheiben. Alle Scheiben stehen in zwei unterschiedlichen Abständen voneinander entfernt. Die Aufgabe ist es, von der einen zur anderen Seite zu kommen. Es stehen insgesamt vier Verbindungsbalken in zwei Längen zur Verfügung, mit denen die Gruppe sich Brücken zu den verschiedenen Baumstümpfen bauen kann.
Der Schwierigkeitsgrad kann individuell durch bestimmte Regeln gestaltet werden. Große Gruppen können beispielsweise aufgeteilt werden und an unterschiedlichen Punkten starten.
Da der Weg über den ZigZag eine größere Herausforderung ist, als auf den ersten Blick deutlich wird,
muss der Plan häufig im Prozess optimiert werden. Diese Gruppenaufgabe fördert die zielorientierte Kommunikation und das gemeinsame Planen.

ZigZag für Rollstuhlfahrer*innen

Der Inklusionsgedanke ist uns ein großes Anliegen, da Menschen mit Behinderung bei sportlichen Aktivitäten in der Inklusion häufig benachteiligt sind oder ausgeschlossen werden. Dem entgegen setzen wir unseren ZigZag mit Rampe und Plattform, speziell auf die Bedürfnisse von Menschen im Rollstuhl ausgelegt. Grundlage der Entwicklung war die europäische Norm zum Barrierefreies Wohnen (DIN-EN 18040-1). So kann beispielsweise eine Schulklasse gemeinsam diese Aufgabe lösen und es werden alle Kinder eingebunden. Die Person auf der Plattform kann so eine wichtige Schlüsselposition für die ganze Gruppe einnehmen und diese unterstützen. So kann die Inklusion funktionieren, indem alle Teilnehmenden gleichberechtigt und selbstbestimmt an der Aufgabe beteiligt werden, um diese zu einer Lösung zu bringen.

Kletternd entdecken Kinder den Perspektivwechsel und erkennen, dass eine Wand nicht automatisch das Ende des Weges ist.

Boulderwände

Diese Boulderwand steht in einer Kindertagesstätte in Hannover. In der Altersklasse von 3 bis 6 Jahre sind die Anforderungen an das Material und deren Schutzbehandlungen besonders umfangreich.
Deshalb ist das Birkenholz mit einer Speziallasur für Allergiker behandelt und die Klettergriffe bestehen aus Graphikstein®, der frei von Schwermetallen und lebensmittelunbedenklich ist.

Kletterwände

Diese Kletterwand wurde gemäß der Kletterwandnorm geplant und errichtet. Sie misst 4,5m x 6m und ist somit ideal für den Grundschulbereich. Die Kletterwand wird vielfältig im Schulalltag eingebunden, beispielsweise im Sportunterricht und der Kletter-AG. Sportvereine, die nach Schulschluss in der Halle trainieren, nutzen ebenfalls die Kletterwand.